w├╝rdevolle Beileidsbekundungen

Beileidsbekundungen.com


Beileidsbekundungen Kind

Beileidsbekundungen KindDer Tod eines Familienmitgliedes oder Freundes ist für die engsten Angehörigen ein schwerer Schicksalsschlag, der meist nur schwer zu verarbeiten ist. Trifft es einen älteren Menschen, kann man sich zumindest damit trösten, dass dieser sein Leben gelebt hat und nun einfach die Zeit gekommen ist, Abschied zu nehmen. Verstirbt aber ein Kind, kommt der Tod immer zu früh, schließlich hatte es sein ganzes Leben noch vor sich. Für das gesamte Umfeld bricht so eine Welt zusammen, besonders hart trifft es aber natürlich die Eltern des Kindes.

In einer solchen Situation bedarf die Familie des verstorbenen Kindes aller Unterstützung, denn den Tod eines Kindes zu verkraften, ist ungleich schwerer und erweist sich oftmals als unmöglich. Eine Anteilnahme mit einer Beileidsbekundung ist hierbei selbstverständlich, sollte aber besonders einfühlsam erfolgen. Während der Beisetzung und der Trauerfeier sind die nächsten Angehörigen des Kindes in vielen Fällen vollkommen außerstande, Beileidsbekundungen entgegenzunehmen. Mit jedem Wort ist der Schmerz gegenwärtig, so dass sich häufig eine Beileidsbekundung per Karte als bessere Variante erweist.

GedenkseitenDer Tod eines Kindes ist für dessen gesamte Familie überaus schmerzhaft und kommt nicht selten mehr oder weniger unerwartet, schließlich rechnet in der Regel niemand mit dem Versterben eines Kindes, das eigentlich noch sein ganzes Leben vor sich zu haben scheint. Tritt dieser Fall dennoch ein, weil das Kind einer schweren Erkrankung erlegen ist, in einen Unfall verwickelt oder gar Opfer eines Verbrechens wurde, sitzt der Schock vor allem bei den Eltern verständlicherweise tief. Mit einer Beileidsbekundung kann man den nächsten Angehörigen zwar nicht den Schmerz über den Verlust nehmen, aber diesen zumindest in gewisser Hinsicht beistehen und zeigen, dass sie das volle Mitgefühl des Absenders der Beileidsbekundung haben.

Darüber hinaus ist eine Beileidsbekundung aber auch für den Verfasser durchaus heilsam, denn so muss sich dieser mit seiner eigenen Trauer auseinandersetzen und beginnt folglich mit der Trauerbewältigung. Auch für Kinder ist dies wichtig und durchaus sinnvoll. Wenn also ein Kind verstirbt, sollte man den Freunden und Klassenkameraden die Möglichkeit geben, sich mit dem Tod auseinanderzusetzen und die Trauer zumindest ein Stück weit mit einer Beileidsbekundung zu verarbeiten.